Sie sind hier: Startseite

Talente aus Bern gefunden

IMG_0138.JPG

Zwei Castings, 15 Kandidaten und eine Jury, die entscheidet, wer einen «Raum auf Zeit» gewinnt.

Die ersten Jugendpreis-Castings sind Geschichte. Junge Menschen aus Bern zeigten tolle und inspirierte Projekte. Ob Musical-Darstellerin, Event-Manager, Rapper, Ukulele-Spielerin oder App-Entwickler - in diversen Sparten begeisterten die Teilnehmenden mit Leidenschaft, Ehrgeiz und Kreativität. Die Jury um Container 6-Frontsänger Tom Glatthard hat nun die Qual der Wahl. Die feierliche Preisverleihung steigt am 24. November im Bierhübeli Bern.

Jung, mutig und begabt – Ein Rückblick auf das erste Jugendpreis-Casting

IMG_0246.JPG

Das Label «Nightlife Music» trat mehrfach auf. Hier mit Rapper inklusive Produzent.

Viel Talent, eine gehörige Portion Mut und ein Mikrofon – Das sind die Hauptzutaten für eine Teilnahme am Jugendpreis Casting. An zwei Nachmittagen hielt die Jury um Tom Glatthard von Container 6 die Stellung in der CaféBar vom Berner GenerationenHaus. Es hat sich gelohnt!

Über zehn Kandidaten fassten sich ein Herz und präsentierten ihr Projekt. Während drei Minuten zeigten die 16- bis 25-Jährigen jeweils ihr Können. Im lockeren Gespräch danach versuchte die Jury herauszufinden, wie die jungen Talente vom Jugendpreis und insbesondere vom Hauptgewinn «Raum auf Zeit» profitieren würden.

Die Präsentationstechnik war so vielfältig wie die Kandidaten selber: So präsentierte sich ein T-Shirt-Designer analog aber kreativ mit Kartonboxen und charmanter Assistentin. Die App-Entwickler verliessen sich bei ihrem Pitch – wie soll es anders sein – auf Technik. Der sechzehnjährige Event-Manager und zwei weitere Jungunternehmer verliessen sich jeweils auf die Kraft ihrer Projektvisionen und ihre Redekunst. Mit Erfolg!

Die Musiker setzten alle auf Live-Präsentationen: Eine junge Künstlerin sang a capella ein Lied aus dem Disney-Film Pocahontas vor. Eine weitere Sängerin begleitete sich selber auf der Ukulele und überraschte mit Jodeleinlagen. Der Mix innerhalb der Sparte Musik war überwältigend: Von Rap mit tiefgründiger Botschaft über Duette mit Gänsehaut-Effekt bis hin zum dreiminütigen Medley eigener Songs einer Berner Pop-Band, war wirklich alles dabei. Die Jury war begeistert: Die Berner Jugend hat echt Talent!

IMG_0108.JPG

Der Jungunternehmer stellt eine T-Shirt-Kollektion mit sozialer und nachhaltiger Dimension vor.

Jetzt müssen sich die Teilnehmerinnen- und Teilnehmer in Geduld üben. Die Jury hingegen hat die Qual der Wahl. Im Herbst entscheidet sie, wer den Jugendpreis der Burgergemeinde Bern gewinnt. Die Preisverleihung steigt am 24. Novemeber im Bierhübeli. Wir freuen uns.

Für mehr Fotos und Videos vom Casting: hier entlang!

Insta_Profilbild.JPG

Auf unserem Instagram-Account gibt es live-Aufnahmen und Schnappschüsse vom Casting.

Video-Channel: Wie haben ehemalige Gewinnerinnen und Gewinner vom Jugendpreis profitiert?

instagram 2.JPG

Ruhm, Raum und Geld: Das sind die neuen Preise.

Ehemalige Gewinnerinnen und Gewinner erzählen dir im Jugendpreis-Channel, wie sie vom Jugendpreis der Burgergemeinde profitiert haben. Die Preisgelder flossen in Marketingaktivitäten, CD-Produktionen oder Ausbauarbeiten. Weiter half vielen ehemaligen Preisträgerinnen und Preisträgern die Bekanntheit, die sie durch den Jugendpreis erlangten bei der Verwirklichung ihrer Projekte.

Jugendpreis 2017

Videoporträt der «kulturbar werkhof 102», Hauptpreisträger 2016

Videoporträt des Orchestra Arte Frizzante, Förderpreisträger 2016

Videoporträt Nemo Mettler, Förderpreisträger 2016

Videoporträt Veronica Fusaro, Förderpreisträgerin 2016

Impressionen der Preisverleihung 2016

img-4917.jpg
1 / 18 Viel Frauenpower im Orchestra Arte Frizzante
img-4735.jpg
2 / 18 Valentina Merz von der «kulturbar werkhof102»
img-0151.jpg
3 / 18
img-0202-edit.jpg
4 / 18 Gruppenfoto aller mit dem Jugendpreis 2016 Ausgezeichneten
img-4649.jpg
5 / 18 Der Schweizer Rap-Shooting Star Nemo Mettler
img-0119.jpg
6 / 18
img-4554.jpg
7 / 18 Das Orchestra Arte Frizzante in Aktion.
img-4565.jpg
8 / 18
img-4798.jpg
9 / 18 Die Thuner Singer-songwriterin Veronica Fusaro wurde mit einem Förderpreis ausgezeichnet.
img-4788.jpg
10 / 18 Die Thuner Singer-songwriterin Veronica Fusaro wurde mit einem Förderpreis ausgezeichnet.
img-0109.jpg
11 / 18
img-0270.jpg
12 / 18 Mitglieder des Orchestras Arte Frizzante
img-0263.jpg
13 / 18
img-5061.jpg
14 / 18 Der Publikumspreis, ein Nachtessen im Restaurant, ging an das Orchetra Arte Frizzante.
img-5048.jpg
15 / 18
img-0305.jpg
16 / 18 Eingespieltes Moderatoren-Duo, Rebecca Villiger und Mike Bucher
img-0334.jpg
17 / 18 Ausklang bei einem läbigen Apéro Riche
img-0375.jpg
18 / 18 Kim Bigler und Valentina Merz von der kulturbar «werkhof 102»

Pressespiegel

Der Bund: «Kulturbar erhält Jugendpreis der Bernburger»

Der Hauptpreis des Jugendpreises geht an zwei Jungunternehmerinnen. Ein Orchester und zwei Musiker erhalten Förderpreise. Artikel lesen

Berner Zeitung: «Bernburger ehren junge Gastronominnen»

Zwei Gastronominnen, ein Orchester, eine Musikerin und ein Rapper gewinnen Preise der Bernburger. Artikel lesen

20 Minuten: Bieler Jung-Rapper Nemo (17) erhält 6000 Franken

Der Bieler Rapper Nemo (17) liess mit seinem ersten Album aufhorchen. Die Burgergemeinde Bern verleiht ihm nun einen Förderpreis. Artikel lesen

TeleBärn: Nemo auf der Überholspur

Nemo auf der Überholspur Der Bieler Rapper Nemo gilt als grosses Nachwuchstalent in der Hip - Hop - Szene. Nun wurde er mit dem Förderpreis der Burgergemeinde Bern ausgezeichnet. Videobericht anschauen

Preisträger 2016