Sie sind hier: Startseite

Talente aus Bern gesucht

Insta_Profilbild.JPG

Neu verschenkt die Burgergemeinde Bern neben den finanziellen Fördergeldern einen «Raum auf Zeit».

Lo&Leduc, Rapper Nemo, Insektenköchin Andrea Staudacher, Container 6 und viele weitere Berner Berühmtheiten gewannen vor Kurzem oder Längerem den Jugendpreis der Burgergemeinde Bern. 2017 zeichnet die Burgergemeinde zum 23. Mal bemerkenswerte Projekte und Talente von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Kanton Bern aus. Wen entdecken wir wohl dieses Jahr?

Jugendpreis 2017: Bewirb Dich jetzt!

Bist du… ein Performance-Talent, Dir fehlt aber eine Bühne?
Ein Künstler, aber ohne Atelier?
Oder ein Designer, doch ohne Showroom?

Nutze Deine Chance und gewinne endlich den Platz, den Du verdienst. Die Burgergemeinde Bern verleiht dieses Jahr einen ganz besonderen Jugendpreis. Dem Gewinner winkt eine Bühne auf Zeit und eine vielfältig einsetzbare Räumlichkeit an bester Lage. Und das ist noch nicht alles! Komm ans Open-Casting und überzeuge uns davon, dass die Welt definitiv mehr von Dir braucht!

Open-Casting mit Star-Juror Tom von Container6
19./26. August 13-16 Uhr
CaféBar im Berner GenerationenHaus
Bahnhofplatz 2
Auftrittsdauer: 3 Minuten

Anmeldung nicht notwendig

SPIELREGELN von A bis G

A wie Anmeldung

Nicht nötig. Komm einfach ans Casting und präsentiere Dein Talent/Dein Projekt vor der Jugendpreis-Jury. Bist Du an den Casting-Daten (19./26. August) verhindert? Dann kannst Du Deine Bewerbung auf unserem Gesuchsportal für den Jugendpreis 2017 online einreichen (Einsendeschluss 19. August 2017).

B wie Bild- und Tonaufnahmen

Am Casting werden Bild- und Tonmitschnitte gemacht. Mit der Teilnahme am Casting bestätigst Du, dass wir allfällige Aufnahmen von Dir in Action für unsere Zwecke (Berichterstattung, Social-Media-Kanäle, Werbung für nächstes Jahr etc.) einsetzen dürfen.

C wie Casting-Regeln

Du bist im Jahr 2017 zwischen 13 und 25 Jahre alt und hast einen Bezug zu Bern.

Dein Projekt passt in eine der folgenden Sparten: Musik, Kultur, Film, Theater, Tanz, Design, Multimedia, Natur, Soziales, Sport, Politik oder Geschichte. Verboten sind nicht jugendfreie Darbietungen, die beispielsweise Pornografie oder Gewalt enthalten.

Das Casting ist nicht öffentlich, lediglich Teilnehmende haben Zutritt.

D wie Dein Auftritt

Er dauert nicht länger als 3 Minuten und zeigt Dein Talent. Ob Du A-Capella ein Lied singst, Dein Konzept für einen veganen Foodtruck oder den neusten Portemonnaie-Prototyp aus recyceltem Plastik vorstellst - fast alles ist möglich. Bring am besten alles Material mit, das Du für den Auftritt Deines Lebens benötigst. Wir bieten Dir eine Bühne, ein Mik und offene Ohren.

E wie Eigenkreation

Du bist selber Schöpferin oder Schöpfer Deiner Idee. Projekte, die ganz oder teilweise mit Hilfe von Erwachsenen entstanden sind, werden nicht akzeptiert (d.h. keine Schulprojekte, Diplomarbeiten oder ähnliches). Bei Gruppenprojekten sind alle Mitglieder der Gruppe zwischen 13 und 25 Jahre alt.

F wie Fragen

Hast Du noch offene Fragen? Wende Dich ungeniert an jugendpreis@bgbern.ch.

G wie Gewinn und GewinnerIn

Der Gewinn besteht neben finanzieller Unterstützung aus der Benutzung einer top Location an bester Lage. Heisst, wir verleihen Dir eine «Bühne auf Zeit», in Form einer Räumlichkeit im  Burgerspital am Bahnhofsplatz. Ob Bandraum, Pop-up-Store, Werkstatt oder Showroom – auf alle Fälle ist dies ein Ort, wo Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.

Die Jury behält sich vor, die Preise nach eigenem Ermessen auf mehrere Preisträger zu verteilen.

Die Gewinnerin oder der Gewinner wird nicht direkt im Anschluss ans Casting bestimmt. Die Jury wird die Teilnehmenden rechtzeitig vor der Verleihung des Jugendpreises informieren.

Video-Channel: Wie haben ehemalige Gewinnerinnen und Gewinner vom Jugendpreis profitiert?

instagram 2.JPG

Ruhm, Raum und Geld: Das sind die neuen Preise.

Ehemalige Gewinnerinnen und Gewinner erzählen dir im Jugendpreis-Channel, wie sie vom Jugendpreis der Burgergemeinde profitiert haben. Die Preisgelder flossen in Marketingaktivitäten, CD-Produktionen oder Ausbauarbeiten. Weiter half vielen ehemaligen Preisträgerinnen und Preisträgern die Bekanntheit, die sie durch den Jugendpreis erlangten bei der Verwirklichung ihrer Projekte. Also, worauf wartest du noch? Bewirb dich jetzt!

Videoporträt der «kulturbar werkhof 102», Hauptpreisträger 2016

Videoporträt des Orchestra Arte Frizzante, Förderpreisträger 2016

Videoporträt Nemo Mettler, Förderpreisträger 2016

Videoporträt Veronica Fusaro, Förderpreisträgerin 2016

Impressionen der Preisverleihung 2016

img-4917.jpg
1 / 18 Viel Frauenpower im Orchestra Arte Frizzante
img-4735.jpg
2 / 18 Valentina Merz von der «kulturbar werkhof102»
img-0151.jpg
3 / 18
img-0202-edit.jpg
4 / 18 Gruppenfoto aller mit dem Jugendpreis 2016 Ausgezeichneten
img-4649.jpg
5 / 18 Der Schweizer Rap-Shooting Star Nemo Mettler
img-0119.jpg
6 / 18
img-4554.jpg
7 / 18 Das Orchestra Arte Frizzante in Aktion.
img-4565.jpg
8 / 18
img-4798.jpg
9 / 18 Die Thuner Singer-songwriterin Veronica Fusaro wurde mit einem Förderpreis ausgezeichnet.
img-4788.jpg
10 / 18 Die Thuner Singer-songwriterin Veronica Fusaro wurde mit einem Förderpreis ausgezeichnet.
img-0109.jpg
11 / 18
img-0270.jpg
12 / 18 Mitglieder des Orchestras Arte Frizzante
img-0263.jpg
13 / 18
img-5061.jpg
14 / 18 Der Publikumspreis, ein Nachtessen im Restaurant, ging an das Orchetra Arte Frizzante.
img-5048.jpg
15 / 18
img-0305.jpg
16 / 18 Eingespieltes Moderatoren-Duo, Rebecca Villiger und Mike Bucher
img-0334.jpg
17 / 18 Ausklang bei einem läbigen Apéro Riche
img-0375.jpg
18 / 18 Kim Bigler und Valentina Merz von der kulturbar «werkhof 102»

Pressespiegel

Der Bund: «Kulturbar erhält Jugendpreis der Bernburger»

Der Hauptpreis des Jugendpreises geht an zwei Jungunternehmerinnen. Ein Orchester und zwei Musiker erhalten Förderpreise. Artikel lesen

Berner Zeitung: «Bernburger ehren junge Gastronominnen»

Zwei Gastronominnen, ein Orchester, eine Musikerin und ein Rapper gewinnen Preise der Bernburger. Artikel lesen

20 Minuten: Bieler Jung-Rapper Nemo (17) erhält 6000 Franken

Der Bieler Rapper Nemo (17) liess mit seinem ersten Album aufhorchen. Die Burgergemeinde Bern verleiht ihm nun einen Förderpreis. Artikel lesen

TeleBärn: Nemo auf der Überholspur

Nemo auf der Überholspur Der Bieler Rapper Nemo gilt als grosses Nachwuchstalent in der Hip - Hop - Szene. Nun wurde er mit dem Förderpreis der Burgergemeinde Bern ausgezeichnet. Videobericht anschauen

Preisträger 2016